Ihr TagesSabbatical findet (fast) IMMER statt.

…bei jedem Wetter – Ausnahme sind angekündigte, schwere Gewitter oder Unwetter sowie Dauerregen bei unter ca. 10°C Außentemperatur. In diesem Fall finden wir einen neuen Termin für Ihren Tag.

Im Vorfeld werden wir den Zeitpunkt, Rahmen und eventuell Ihre Beweggründe besprechen. Dies geschieht in der Regel per Telefon. Hierbei informiere ich Sie, was Sie für Ihren Tag in und mit der Natur benötigen. Eventuell  ist noch etwas zu besorgen oder ich kann mit fehlendem Equipment aushelfen.

Speziell im Winter kann sich die wundervolle Möglichkeit bieten, mit Schneeschuhen das TagesSabbatical zu begehen.

Sonnenuntergang

Zeitrahmen

Für Ihren Tag sollten Sie sich Zeit nehmen. In der Regel geht es morgens gegen 08:00 Uhr los und Sie können Abends wieder nach Hause, ins Kurhaus oder Urlaubsdomizil. Ich biete Ihnen einen Transfer z.B. ab dem Bahnhof in Bad Tölz/Lenggries oder im Umkreis von ca. 10km um Bad Tölz.

Wo findet es statt?

Wir werden uns in herrlicher Landschaft am nördlichen Alpenrand im Oberland aufhalten. Geographisch ist es das Gebiet der Jachenau, Isarwinkel, Sylvenstein und Walchensee.Wir befinden uns eine gute Autostunde entfernt von und zwischen München, Rosenheim, Innsbruck und Garmisch-Partenkirchen.

Treffpunkt wird individuell vereinbart, je nach Art der Anreise und geplanter Tour.

Ihre Voraussetzungen

Ihre innere Einstellung ist darauf vorbereitet, dass wir uns ausschließlich draußen, im Wald und den Bergen aufhalten und Sie Ihren Weg zu Fuß absolvieren.

Wir werden keine gastronomischen Einrichtungen in der Nähe und als Ziel haben.

Sie sollten in der Lage sein, einige Kilometer gemütlich wandern oder spazieren zu können. Wir machen keine Bergbesteigungen, aber es geht auch mal hoch und wieder runter, je nach Tour und Gebiet. Wir befinden uns in den Bergen, jedoch nicht hochalpin.

Sie informieren mich im Vorfeld über ärztliche Medikationen und bekannte Einschränkungen. Dies ist notwendig, damit ich die Tour entsprechend planen kann.

Sie haben ein Handicap oder Einschränkungen? Dann sprechen Sie mich an und lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung finden.

Glücklicher Blick mit Alpenpanorama

Ausrüstung & Equipment

Da wir uns ausschließlich draußen bewegen ist entsprechend der Saison wetterfeste Kleidung zwingend erforderlich.

• Rucksack mit ca. 30 Liter Volumen inkl. Regenschutz (kann auch zur Verfügung gestellt werden)

• warme dem Wetter entsprechende Kleidung

• wasserdichte Jacke, oder auch einen Friesennerz

• wasserdichte Hose, Regenhose (abhängig von der benötigten Größe, kann diese auch zur Verfügung gestellt werden)

• wetterfeste Schuhe, z.B. Wanderschuhe

• Wanderstöcke nach Bedarf (können auch zur Verfügung gestellt werden)

• nach Bedarf: Gamaschen, Schneeschuhe…  (kann auch zur Verfügung gestellt werden)

• Mütze, Cape, Handschuhe

• Sonnenbrille, Sonnenschutz, kleinen Regenschirm, je nach Wetterlage

• einmal Wechselkleider für drunter, falls verschwitzt oder durchnässt

• gefüllte Trinkflasche (alternativ Trinkblase), wetterabhängig ist eventuell zusätzlich eine Thermoskanne mit heißem Tee angesagt – kein Kaffee!

• Brotzeit/ Essen für den ganzen Tag, was beliebt und der Nahrungsausrichtung entspricht (z.B. Brot, Käse, Wurst, Speck, Müsliriegel, Müsli, Eier, Karotten, Nussmischungen, vegetarisches z.B. fertiger Reis o. Nudelsalat, etc.). Bitte beachten Sie, draußen haben Sie immer mehr Hunger als drinnen, vor allem wenn es kühler ist.

• Taschenmesser

• Stirnlampe (kann auch zur Verfügung gestellt werden)

• Leichte Isomatte, falls vorhanden (kann auch zur Verfügung gestellt werden)

• Hygieneartikel, nach persönlichem Bedarf, Medikamente persönlicher Art, Pflaster, Blasenpflaster, kleine Mülltüten

• Insektenschutz

• Kleines Handtuch, eventuell Badesachen

• Ausweis

• Schreibzeug (z.B. Stift und kleinen Block oder Heft)

• bringen Sie etwas mit, was Sie mit dem Neuen und Alten verbinden

Thema Fasten

„Essen hält Leib und Seele zusammen“. Während des Fastens kann sich die Seele besser zeigen und uns wichtige Dinge mitteilen. Haben Sie schon mehrfach gefastet und kennen Ihren Körper und wissen, wie er in der Aktivität reagiert, dann kann mein Angebot Ihre Fastenwoche enorm bereichern.

Bei Ihrem Weg geht es NICHT darum körperliche Höchstleistungen im Sinne des Bergsport zu erreichen. Einzig der Weg, der Tag in und mit der Natur steht im Mittelpunkt.

Rein auf sportliche Leistung orientierte Höhenflieger, mit dem inneren unwiderstehlichen Drang, diesen oder jenen Berg besteigen zu müssen, sollten von meinem Angebot Abstand nehmen. Hierfür gibt es Bergführer und andere Möglichkeiten der körperlichen Grenzerfahrung.